Rafting in Tirol - Wildwasseraction auf gebirgsklaren Flüssen

06.07.2016 / Judith

Bei den Raftingtouren von Tirol Adventures hast du die Wahl zwischen gemütlich oder wild, Genuß oder Action. Tirols Flüsse bieten Rafting-Erlebnisse in allen Schwierigkeiten. Belohnt wirst du in jedem Fall mit gebirgsklarem Wasser in traumhafter Alpenkulisse!

Anfahrt zum Raftingbase im Tiroler Land, das Navi sagt, wir sind bald dort. Nochmal kurz das Ticket checken. Ja, die Adresse stimmt. Und schon sind wir auch schon da, die Aufregung ist groß, schließlich ist es unsere erste Raftingtour. Wir parken und sehen auch schon viele Boote und Neoprenanzüge - da müssen wir wohl rein.

Und so kam es auch. Nachdem uns der Guide Andi begrüßt hat, wird schon die Ausrüstung gecheckt. Ist ja ganz schön eng, so ein Neoprenanzug, aber hält schön warm. Schwimmweste und Helm gibts auch dazu. Wir sind fertig. Die restliche Mannschaft auch und wir tragen das Boot zum Fluss hinab.

Bevor es aufs Wasser geht noch eine kurze Einschulung. Es gibt zwei Arten von Paddelschlägen. Den Grundschlag vorwärts, also Oberkörper weit nach vorne und das Paddel mit gestreckten Armen senkrecht ins Wasser. Mit Hilfe des ganzen Körpers das Paddel nach hinten ziehen, bis dahin, wo man sitzt. Das Paddeln mit dem Oberkörper ist wichtig, sagt Andi, denn es spart Kraft und man kann länger paddeln, als mit reiner Armkraft. Dann gibts noch den Grundschlag rückwärts, für uns Neulinge nicht wichtig, also sei er nur am Rande erwähnt. Wir üben den Paddelschlag - gar nicht so schlecht, sagt Guide Andi.

Nächster Punkt der Einschulung sind die Kommandos, denn beim Rafting ist es nötig, dass die Gruppe zusammenarbeitet. Es ist wichtig, dass alle synchron nach Kommandos paddeln, die der Guide gibt, damit niemand unfreiwillig schwimmen geht. Dazu gibt dazu folgende Kommandos: Alle Vorwärts – Alle Rückwärts – Rechts rückwärts – Links rückwärts.

So, jetzt geht aber los ins Wasser, wir können es schon gar nicht mehr erwarten. Zuerst aber noch ohne Raftingboot, denn im Wildwasser gibt es eine spezielle Art zu schwimmen. Um nicht gegen Steine zu stoßen, schwimmt man im Wildwasser passiv, das heißt in Rückenlage, die Beine leicht angebeugt nach vorne in Richung flussabwärt. So sieht man, worauf man zutreibt und kann sich mit den Füßen abstoßen.

Nach der ersten Abkühlung bekommt jeder sein Paddel. Wir tragen das Boot aufs Wasser und alle steigen ein. Der Raftingguide gibt das Kommando: "Alle vorwärts" und das Boot wird von der Strömung getragen und saust vorwärts. Es geht Schlag auf Schlag durch hohe Wellen und Walzen - gut, dass wir schon nass sind und nicht vom kalten Wildwasser überrascht werden, als es über uns hereinbricht und das Boot überschwappt wird. Da fühlt man so richtig die Naturgewalt.

Das Wasser wird gemütlicher, wir paddeln gemütlicher und genießen die Landschaft. Nun haben wir auch Zeit die Tiroler Gegend zu bestaunen, während wir das letzte Stück der Raftingtour den Fluss hinabfloaten. Wir legen an einer Sandbank an. Der gebirgsklare Fluss lädt nochmal ein zu schwimmen, bevor wir die Boote aus dem Wasser tragen. Nach einem kurzen Transfer sind wir wieder zurück beim Raftingbase, wo wir ein kühles Bier genießen und innerlich noch auf Wellen schwanken.



Tirol Adventures
Mehr Abenteuer für Tirol

eine Marke der
My Alps Adventures e.U.
E-Mail:
booking@tiroladventures.com

Telefon-Hotline:
+43 699 199 33 666
Bankverbindung:
Erste Bank
IBAN: AT96 2011 1841 3552 9800
BIC / SWIFT: GIBAATWWXXX